29.06.2017

Jeden Donnerstag pilgern schick angezogene Feinschmecker aus fernen Ländern zum Nevigeser Wochenmarkt und lassen sich im Kaff für kleines Geld verwöhnen. Pilgerpärchen aus Bayern (links) und Hawaii (rechts) vor dem Reibekuchen- mit Apfelmusstand neben der Fischbude. – Elberfelder Straße.
Heute kommt der immer prima gekleidete Herr Bürgermeister zum Spatenstich nach Neviges. Vermutlich nicht im Baustellenlook mit Karo-Flanellhemd, Cordhose und verstärkten Gummistiefeln nach EN ISO 20345, sondern so angezogen, dass man sofort erkennt, wer der Chef ist. Anlass ist ein Breitbandverlegefest der Velberter Stadtwerke. Es spielt die Retroband aus Wuppertal, und Essen und Trinken und Wochenmarkt gibts auch. – Sprudelplatte, 10 Uhr 30 bis 13 Uhr 30. 

28.06.2017

Kamera im Eimer? Foto verwackelt? Gerade wach geworden? Brille kaputt? Falsche Gläser? Gleitsichtgläser? Anderes Problem? – Optiker Osthues in Neviges, oder heißt das Ostmuis? (man kann nix erkennen) regelt das. Sehschärfebestimmungsmaschine, schicke Brillen und so weiter. – Obere Elberfelder Straße.
Hing der Rock früher vor einem hübschen Fenster? Oder hängt die Gardine heute vor einer hübschen Nevigeserin? Beides ist möglich. Die Annäherung von Damenoberbekleidung und Heimtextilien in Neviges macht erfreuliche Fortschritte. – Historische Altstadt.
Wolfgang Gassmann, Gründer und Seniorchef des beliebten Kaufhauses (Gassmann hat alles) ist gestorben. Er wurde 91 Jahre alt. Seine Tochter führt den Betrieb weiter.

"Kunden, die Nachthemden und Tischeimerchen kaufen, kaufen auch Bratpfannen und Heftzwecken. Oder Reisetaschen, Büstenhalter, Feinstrumpfhosen, Kabel. Oder Glühbirnen. Das klitzekleine Kaufhaus Gassmann, nicht mal ein Viertel so groß wie eine kleine Karstadt- Etage, ist längst kein Geheimtipp mehr, seit sich rumgesprochen hat, dass das Kaufhaus in Neviges alles hat. Wer zwei Gabeln, einen Bogen Plakatkarton, ein Weinglas oder eine Leiter, Vogelfutter, Herrenkniestrümpfe, Bewerbungsmappen oder Schuhcreme braucht, findet das. – Es gibt zwei Kassen. Gegenüber eine Gondel-ansammlung mit aktuellen Sachen, zum Beispiel Karnevalskrempel oder Weihnachtsschmuck, und im Eingangsbereich Arztromane, Liebesromane und Teelichter. Vor dem Laden stehen die Dinge, die jeder irgendwann mal gekauft hat, jedoch nicht mehr findet. Paketkordel zum Beispiel oder Luftschlangen. – Getrickst wird nicht oder so, dass man es nicht merkt. Keine Musik, keine Durchsagen, keine billigen Sachen in Bodennähe und teure im Griffbereich. Keine Kinderquengelartikel vor der Kasse (die Spielsachen, Stifte, Hefte, Kinder- bücher sind ganz hinten im Laden) und keine Sachen ohne lesbare Preisangabe. Sonderangebote heißen Sonderangebote und nicht »Sale«. Und man kann sich darauf verlassen, dass Sonderangebote vorher mal teurer waren. Gut so. Gut auch: Das Personal ist hilfsbereit. Wer etwas nicht findet, wird nicht irgendwo hingeschickt, sondern begleitet. – Wenn nix los ist in Neviges, also immer außer donnerstags, am Markttag, oder wenn es regnet, gehen viele Einwohner in den Laden. Nicht zum Einkaufen, sondern zum Gucken. Irgendwas, das stellt sich schnell heraus, braucht man immer. Man weiß es aber erst, wenn man im Laden ist. – Wenn man Glück hat, trifft man die Arbeitskollegin aus Wuppertal samstags bei der Wolle. Und ihren Mann, der zwei linke Hände hat, mit der RAL-Farbkarte in der Hand vor den Lackröllchen. Die kommen nach Neviges, weil es solche Läden in Wuppertal nicht mehr gibt. (Das Wuppertaler Schauspielhaus ist übrigens auch dicht, und das Opernhaus – kein Witz – hat kein eigenes Ensemble mehr.) – Besonders beliebt ist der Laden bei den Düsseldorferinnen, die bekanntlich das Shoppen und Geldausgeben erfunden haben. Die kommen, weil sie für den Preis einer guten Damenhandtasche auf der Kö bei Gassmann die komplette Frotteeabteilung einschließlich aller Waschlappen kaufen können." (Norbert Molitor, Im Kaff der guten Hoffnung, Piper Verlag)

27.06.2017

Die beste Kaffeemaschine in Neviges hat die Maria, die zweitbeste hatte der Tassos (Foto). Jetzt ist das schöne Teil kaputt und in der Kaffeemaschinenwerkstatt. – Sonst was zu melden? Ja, morgen: Ernsthafte Familienangelegenheit.
Frisch geputzt und frisch beklebt. Die Häufigkeit von Festen, Spatenstichen und anderen Veranstaltungen sorgt für eine Verknappung der Nevigeser Plakatanklebeflächen. Es gibt Läden, in denen man vor lauter A3-Zetteln mit Reklame kaum noch reingucken kann. – Wartehaus am Busbahnhof.
Die schönsten Vorgärten in 42553 Neviges gibts bei Gassmann: 80 cm breit, 15 cm tief und hoch, alle paar Jahre etwas Grünzeug rein (aber nicht übertreiben), fertig. So haben alle was davon – und die Vorgartengärtnerin wenig Arbeit. – Historisches Fachwerkhaus am Kirchplatz. Wohnzimmerfenster.

26.06.2017

Bier? Limo? Wasser? Erdbeereis? Weißwein? Coca Cola oder (hallo, Sozialarbeiter) Fritz-Cola oder Bionade? Oder einfach reinsetzen? Bei diesem Hundewetter wärmstens zu empfehlen: Kühlschrank mit Gefrierfächern im Nevigeser Bahnhofsviertel.
Am Freitag startet um 9 Uhr 30 Uhr der Laptop-Kurs für Senioren in der Nevigeser AWO. Es wird (geduldig) erklärt, wie man das Ding benutzt und wie man sich im Internet zurechtfindet. Wer mitmachen will, muß sein Gerät mitbringen – und etwas Zeit, nämlich fünfmal drei Unterrichtsstunden. Danach ist man fit, um sich im Internet schöne Sachen anzugucken, zu bestellen und wieder zurückzuschicken – Wer mitmachen will: Anmeldungen in der Einrichtung oder unter 02053 7312.
In vielen Gastronomiebetrieben ist am Monatsende nix mehr los, weil die Menschen nix mehr in der Tasche haben. Wer einen freien Tisch in Neviges sucht, findet ihn sofort (außer montags / außer beim Lefti), wer einen gut bezahlten Job über Mindestlohnniveau sucht, kann lange suchen. – Obere Fußgängerzone.

25.06.2017

Das ist kein Ratespiel, sondern ein schlecht fotografierter Fußball hinter der Grünen Wand in Neviges. Der Besitzer ist sehr traurig. – Wer den Schlüssel hat und reinkommt: bitte freilassen.
Essen und Essen so viel man möchte für 16 Euro. Essen und Trinken kostet mehr. Trinken und Trinken vermutlich auch. Polnisches Restaurant am Nevigeser Kloster. – Spezialität: Rinderroulade.
Die besten (uralten) Papierkörbe, nämlich die mit Loch für Zigaretten, stehen am Nevigeser Busbahnhof. Die neuen ohne Loch, stehen auf der Sprudelplatte, weil niemand nachgedacht hat oder alle Akteure Nichtraucher sind. Jetzt sollen (Achtung: Gerücht) die unbrauchbaren Dinger irgendwie brauchbar gemacht werden. – Abwarten. Kann dauern.
Heute ist Bayram (Zuckerfest) im Café von Monsieur M in Neviges. Leckere Spezialitäten, Süßigkeiten für die Kinder und abends: großes Beisammensein mit Familie und Freunden. – Fußgängerzone an der Sprudelplatte. (Foto: Juniorchef)

24.06.2017

Das war früher normal. Die Männer tranken, fielen um, schliefen sich aus, und die Sache war vergessen. Im Puff traf man den Nachbarn, in der Sauna die Nachbarin, es gab überall Fleisch und Kartoffelsalat, Bier und Fusel bis zum Abwinken, die Röcke waren kürzer, und die heilige Messe im Dom war sonntags rappelvoll. Vorbei. Die Zeiten ändern sich: Alkoholfreies Weizenbier ist erst der Anfang. »Meine erste Ehe«, sagt Herr Hügel, »war im Eimer, als mich meine Frau beim Dreier im Ehebett erwischte. Das war Mist. Großer Mist. Aber wir hatten Spaß. «Heute wird Sex im Kaff gekauft. Nicht im Puff (die beiden Nevigeser Betriebe sind längst geschlossen), sondern im Buchladen. Fifty Shades of Grey war monatelang der Renner, jetzt stehen After passion, After truth, After love, After forever und andere Scharfmacher im Regal. »Alles Serien«, sagt die Buchhändlerin. »Wir bestellen immer Band eins. Der Rest läuft von alleine.« (Norbert Molitor: Im Kaff der guten Hoffnung, Piper Verlag.)

23.06.2017

Herr Bürgermeister Dirk Lukrafka kommt nächste Woche von 10 bis 12 Uhr zu einer Sprechstunde auf den Nevigeser Wochenmarkt. Gute Gelegenheit, ihn nach dem Ergebnis seiner Bemühungen bei der Neuvermietung des Kaufparkladens zu fragen. Hat er mit Netto an einem Tisch gesessen? Hat irgendjemand mit Netto an einem Tisch gesessen? Oder war das mal wieder nur heiße Luft? – Abwarten.

Kommt Regen? Kommt Gewitter? Bleibt es trocken? Oder wird es bald ungemütlich? Thomas Beller (Partymanager und Eisenbahnfotograf) kann nach einem kurzen Blick auf den Himmel das Wetter für Neviges zuverlässig vorhersagen. Der talentierte Nevigeser ist besser als jede App. – Sprudelplatte im Herzen der Altstadt.

Wenn sich zufällig zwei Frauen im gleichen Kleid (oder sind das zwei Hosenanzüge?) auf der Nevigeser Sprudelplatte treffen, ist das kein Beinbruch oder Drama, sondern schön. Links sitzt die Kati (kennt jeder in Neviges), rechts sitzt die Kundin. – Untere Fußgängerzone.

22.06.2017

Hübsch für Urlaub, Sonne, Strand, Schlüsseldienst und Handyladen, aber nix für Sparkassenfilialleiter, Führungskräfte im Rathaus, Mitglieder des mittleren oder höheren Managements, Bestatter und Steuerberater mit Publikumsverkehr, die jetzt (Bullenhitze) im Büro dampfen. – Nevigeser Privatier mit wild gemustertem Hemd für 2 Euro (Boutique Tragbar) auf der Nevigeser Sprudelplatte.